Darauf solltest du bei der Auswahl deines Hosting-Anbieters achten

Inhalt

Was ist Webhosting und warum ist es so wichtig?

Webhosting ist ein Service, der es dir ermöglicht, deine Website im Internet zu veröffentlichen.

Du kannst dir das Webhosting wie das Mieten eines Grundstücks vorstellen, auf dem du dein Haus (deine Website) bauen kannst.

Der Hosting-Anbieter stellt dir die benötigte Infrastruktur bereit, auf der deine Website gespeichert und veröffentlicht wird, inklusive eine professionelle E-Mail-Adresse.

Wenn das Webhosting nicht zu deinen Anforderungen passt, ist das so, als wenn du dein Haus im Sumpf bauen möchtest: Es kann eine Weile gut gehen, doch wenn du erweitern möchtest, steigt das Risiko, dass alles zusammenbricht. Spätestens dann musst du umziehen, was sowohl unnötig Zeit, als auch Geld kostet.

Darum lohnt es sich, von Anfang an bei der Auswahl des passenden Hosting-Anbieters auf ein paar Dinge zu achten.

Darauf solltest du bei der Auswahl deines Hosting-Anbieters achten

Deine Website ist das Schaufenster für dein Online-Business, deine HomeBase. Dementsprechend wichtig ist es, dass sie mit dir und deinem Unternehmen mitwachsen kann. Besonders wenn du digitale Produkte auf deiner Website anbieten möchtest, solltest du auf diese Aspekte achten:

Serverstandort und Datenschutz

In Deutschland gelten strengen Datenschutzbestimmungen. Daher ist es wichtig, dass der Hosting-Anbieter seine Server in Deutschland betreibt oder zumindest sicherstellt, dass die Daten den deutschen Datenschutzgesetzen entsprechend behandelt werden. 

Das gilt besonders, wenn du einen Mitgliederbereich auf deiner Website anbietest, vielleicht sogar mit gesundheitlichen Themen. Dann werden nicht nur deine, sondern auch die Daten deiner Mitglieder auf dem Server gespeichert. 

Ein Anbieter mit Serverstandort in Deutschland sollte also die erste Wahl sein.

Zuverlässigkeit und Erreichbarkeit

Ein zuverlässiger Hosting-Anbieter sollte eine hohe Erreichbarkeit (Uptime) garantieren können. So stellst du sicher, dass deine Website und deine digitalen Angebote jederzeit zugänglich sind. Bereits wenige Prozent in der Uptime-Garantie können eine Menge ausmachen, daher sollte sie mindestens 99,9% betragen. 

Leider gibt es einige Hosting-Anbieter, die diese Zuverlässigkeit künstlich erzeugen. Sie beschränken den Traffic, also die Anzahl der möglichen Website-Aufrufe, um die Server nicht zu überlasten. Als Online-Selbständige sind derartige Beschränkungen der Supergau!

Leistung und Skalierbarkeit

Die Leistung des Servers, auf dem deine Website liegt, ist entscheidend für die Geschwindigkeit deiner Website. Je langsamer deine Website, umso eher klicken die Besucher weg und schlechter ist deine SEO-Wertung. Dadurch wird deine Website schlechter in den Suchergebnissen angezeigt, was noch weniger Besucher bedeutet…ein Teufelskreis

“Der beste Weg, um eine Leiche zu verstecken, ist Seite 2 der Google-Suchergebnisse”

Auch die Skalierbarkeit ist wichtig. Viele Anbieter haben verschiedene Pläne. Anfangs reicht vielleicht noch ein günstiger Plan, doch sobald dein Business wächst und damit auch dein Traffic und deine Website, lohnt sich ein Upgrade. 

Dieses sollte nahtlos möglich sein und nicht den Abschluss eines neuen Vertrages oder sogar einen Umzug deiner Website benötigen.

Sicherheitsmaßnahmen

Sicherheitsfunktionen wie SSL-Zertifikate, Firewalls und DDoS-Schutz sind ebenso wichtig wie regelmäßige Sicherheitsupdates und Backups. Nur so kannst du sicher gehen, dass deine Website möglichst gut vor Cyberangriffen und Datenverlust geschützt ist.

Gute Anbieter haben dies bereits in ihren Plänen integriert. Andere lassen sich alles separat bezahlen, mit separaten Verträgen für jede Sicherheitsmaßnahme, oder verkaufen sogar Dinge, die man eigentlich nicht braucht. So werden vermeintlich günstige Anbieter schnell überteuert. 

Anpassungsmöglichkeiten

Die Möglichkeit, eigene Anpassungen in den DNS-Einträgen vorzunehmen, ist für dich ebenfalls von Vorteil. Das benötigst du zum Beispiel, wenn du die Inhaberschaft deiner Website bestätigen musst oder damit deine Newsletter nicht im Spam landen. 

Tools, bei denen das notwendig ist sind:

  • Google Workspace
  • Meta Business Suite
  • Newsletter-Anbieter wie ActiveCampaign
  • uvm.

Wenn du diese Einstellungen selbst vornehmen kannst, ist das ein riesiger Vorteil. Mindestens sollte jedoch die Möglichkeit bestehen, dass der Kundenservice dir dies schnell und zuverlässig einrichtet. Was uns auch schon zum nächsten Kriterium bringt.

Kundensupport und Servicequalität

Nicht immer möchte oder kann man selbst Anpassungen vornehmen und benötigt technische Unterstützung. Ein deutschsprachiger Kundensupport, der gut erreichbar ist und sowohl schnell als auch kompetent reagiert, ist sehr wichtig. 

Stell dir vor, du bist mitten im Launch deines Produktes und plötzlich ist deine Website nicht mehr erreichbar. Ein Support, der nur per Mail erreichbar ist und langsam reagiert kann zu erheblichen Verlusten führen. 

Preisgestaltung und Vertragsbedingungen

Eines der schwierigsten Kriterien, besonders am Anfang der Selbständigkeit. 

Ich selbst habe damals auch hauptsächlich auf dein Preis geschaut und einen Anbieter gewählt, der mit 1€ / Monat fürs erste Jahr geworben hat. Aber: Bei 1€ ist es nicht geblieben, es musste alles extra bezahlt werden. Auch die Geschwindigkeit war mies, die Website oft nicht erreichbar etc. Also habe ich schnell gewechselt, auch, wenn ich dann eine Weile doppelt zahlen musste. Denn ja, es gab auch eine lange Vertragsbindung sowie später Probleme bei der Kündigung.

Das ist ein absolutes Negativbeispiel, was einen schnell in die Verzweiflung treiben kann. Darum lohnt es sich, bei der Auswahl nicht nur auf den Preis zu schauen und auch auf versteckte Gebühren zu achten

Diese Vertragsbedingungen sind wichtig:

  • Vertragslaufzeit
  • Kündigungsfristen
  • Zusatzleistungen
  • Gebühren

Denke auch daran, was du in der Zukunft planst, mindestens ein Jahr voraus. Plane lieber zu groß als zu klein. Ein Umzug geht zwar immer, ist jedoch mit Aufwand verbunden und manche Anbieter erschweren diesen zusätzlich. Bedenke auch, dass du Baukasten-Websites wie Wix in der Regel nicht einfach zu einem anderen Anbieter mitnehmen kannst.

Erfahrungen anderer Online-Selbständiger

Recherchiere im Vorfeld, ob es Erfahrungen mit dem Hosting-Anbieter gibt. Achte hier aber unbedingt darauf, ob es sich bei den Bewertern um kleine Offline-Unternehmen handelt, die ihre Website eigentlich gar nicht nutzen oder um Online-Unternehmen. Das macht einen großen Unterschied im Nutzungsverhalten und den Anforderungen

Am besten fragst du in deinem Business-Netzwerk nach Empfehlungen und Erfahrungen mit den einzelnen Anbietern. 

Wir (das sind Lena und ich) haben schon für viele Online-Selbständige Websites erstellt und bereits einige Anbieter ausprobiert. Darum möchten wir dir unsere Favoriten vorstellen:

Der Hosting-Anbieter meiner Wahl ist all-inkl.com*. Ich bin extrem froh, nach dem Fiasko mit meinem damaligen Anbieter hierhin gewechselt zu sein. Die Server liegen in Deutschland, sind sehr schnell und zuverlässig. Auch der Support ist extrem zuverlässig und beantwortet alle Anliegen selbst per Mail in kürzester Zeit. Wenn man möchte, kann man alle Server-Einstellungen selbst vornehmen, von den DNS-Einträgen für die Domain-Bestätigung bis zu Experten-Einstellungen wie Cron-Jobs.
Meine Empfehlung ist, direkt mit dem Plan PrivatPlus zu starten, da ist das SSL-Zertifikat bereits mit drin und die Geschwindigkeit ist sehr gut.
>> Hier kannst du mehr erfahren*

Janina-Feuchthofen-09-23-
Janina Feuchthofen

Auch Alfahosting* ist eine zuverlässige Wahl. Die Server liegen ebenfalls in Deutschland und alle Anfragen, die ich bisher beim Support gestellt habe, wurden innerhalb weniger Stunden zufriedenstellend beantwortet. Selbstverständlich können auch hier DNS-Einträge und sonstige Experten-Einstellungen selbst übernommen werden, aber auch der Support ist gerne behilflich.
Schon bei dem Multi L v2 Plan ist bereits ein SSL-Zertifikat integriert und du kannst bis zu 3 Domains sichern.
>> Hier kannst du mehr erfahren*

Lena Bäsecke Profilbild
Lena Bäsecke

Fazit

Die Auswahl eines passenden Hosting-Anbieters ist von entscheidender Bedeutung, da darauf deine gesamte Online-Präsenz aufbaut. Ein zuverlässiger und leistungsstarker Anbieter ist für die Geschwindigkeit, Sicherheit und Erreichbarkeit deiner Website unabdingbar und hat damit Auswirkungen auf deine Auffindbarkeit. 

Es mag etwas mehr Aufwand bedeuten, die einzelnen Hosting-Anbieter zu vergleichen. Doch lohnt es sich, diese Zeit zu investieren, um in Zukunft unnötigen Aufwand und Kosten zu sparen.

Präsentiere deine Angebote und lass dich finden

Werde Teil von My Digital Offer und erhalte nicht nur Zugriff auf den Marktplatz und die integrierte Jobbörse. Sondern auch auf unsere Community „Let’s Talk Onlinebusiness“ – Austausch und Vernetzen mit anderen Selbständigen.

Nach oben scrollen